Street Style How-To: der Guide für Mann und Frau

Street Style Guide

Street Style ist mittlerweile zu einem Grundbegriff der Modebranche geworden und hat sich vor allem durch den wachsenden Erfolg von Modeblogs immer mehr im Alltag etabliert. Sogenannte Street Style-Blogs befassen sich sogar mitunter nur noch mit diesem Aspekt der Kleidung und feiern so immer größere Erfolge. New York, Berlin, London, Mailand…jede große Metropole, die etwas auf sich hält, versucht mittlerweile auch im Street Style ganz vorne mitzuspielen. Vor allem im Dunstkreis der medienstarken und branchenweit gefeierten Fashionweeks tummeln sich die Stars der Szene und die Fotografen auf der Suche nach dem coolsten, extravagantesten und publikumswirksamsten Street Style. Doch worum geht es eigentlich hierbei genau?

 

Street Style
Street Style
Quelle: https://www.flickr.com/photos/joceykinghorn/11759502774

 

Was ist der sogenannte Street Style?

In erster Linie geht es um ein lässiges, cooles Outfit. „Effortless“ ist das wohl passendste Wort, wenn wir versuchen den Street Style kurz und knapp zu beschreiben. Es soll so aussehen, als wäre der Träger gerade erst aufgestanden, hätte schnell wahllos ein paar Sachen aus dem Kleiderschrank zusammengewürfelt und trägt diese nun bei alltäglichen Erledigungen, ohne zu merken, dass er oder sie dabei fotografiert wird. Klingt extravagant und ist auch tatsächlich mittlerweile zu einer ganz eigenen Szene mit einem bestimmten „Typ Mensch“ geworden. Daher zeichnen sich auch die Bilder des Street Styles durch ganz bestimmte Eigenschaften aus: Kein Blickkontakt mit der Kamera, kein Lächeln, alltägliche Beschäftigungen z.B. Telefonieren während dem Überqueren der Straße erfreuen sich ganz besonders großer Beliebtheit in der Blogger-Szene.

 

Wie kleide ich mich richtig im Street Style?

Wer sich nun also in die Riege der Straßen-Fashionistas eingliedern möchte, der hat beim Street Style eigentlich ziemlich freie Hand: Mit folgenden Grundregeln liegt Ihr auf jeden Fall schon einmal richtig:

o Effortless-Chic ja, zu schick nein: Edle Materialien und schöne Kleidungsstücke oder auch einmal ein Anzug sind durchaus erlaubt. Allerdings darf das Outfit niemals zu schick oder bemüht aussehen. Ein Funken Lässigkeit sollte stets mitschwingen.

o Jeans in allen Variationen: Jeans sind immer eine gute Wahl. Ob Mann oder Frau, ripped oder Skinny, Blue Jeans oder farbig…mit einer Jeans liegt Ihr stets richtig.

o Unisex: Beim Street Style greift die Frau auch einmal zu den Boyfriend-Jeans, Schuhen im Dandy-Look oder einem oversized Hemd vom Partner. Andersherum ist der Tausch zwar schwieriger, doch auch Skinny Jeans, Schmuck und Stiefeletten erfreuen sich in der maskulinen Ausführung für die Männer immer größerer Beliebtheit.

o Alles, bloß nicht langweilig: Schrille Haarfarben, mutige Schnitte oder auffällige Brillen… im Street Style ist alles erlaubt. Vom Punker bis zur High-Class-Lady tummelt sich hier jeder, der sich für Mode interessiert. Das macht die Szene so abwechslungsreich und unverzichtbar für die Modebranche und die Blogger-Welt.

Nun fragst du dich sicherlich was die besten Shops für den Street Style sind, natürlich haben wir dir eine Liste mit Shops vorbereitet. Weiter unten findest du Outfits die nach „shopbar“ sind.

Auf allen diesen Shops kaufe ich selbst regelmäßig ein. Sie sind günstig und Qualitativ sehr gut, sowohl für Männer als auch für Frauen

Und nun zu den Outfits:

Auf unserem Blog findest du schon passende Street Style Outfits 😉

Street Style Outfits  für den Mann

Street Style Outfits für die Frau

 

 

Euer PrettyFlacko

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.