Oversized Look How-To: der Guide für Mann und Frau

Oversized Look Guide

Dieser Begriff sollte jeder Modebewussten Frau oder jedem Modebewussten Mann bekannt sein. Dieser Trend ist in der jetzigen Zeit nicht mehr wegzudenken und man begegnet dem Oversized Style auch in den meisten online Shops, so hat der Onlineshop Asos dem Style sogar eine eigene Kategorie gewidmet. Bummelt man durch Mode Geschäfte in der Stadt begegnet man bestimmt in jedem 2 Laden den groß bzw. lang geschnitten Teilen doch was ist der Oversized Look nun wirklich?

Oversized der Begriff stammend aus dem Englischen heißt auf deutschem so etwas wie übergroß und weißt daher auf bewusst zu große bzw. lange Kleidung hin, die dennoch stylisch aussieht. Trägt Frau z.B. einen Oversized Hoodie sieht es so aus als hätte sie den Pullover ihres Freunds an.

 

Woher kommt nun der Oversized Look ?

Der Oversize Look ist kein neuer Trend man muss nur an die 80, 90 Jahre zurückdenken mit Blick auf die Hip-Hop Kultur, schaut man sich Rap Videos aus dieser Zeit an so sieht man das die Amerikanischen Rapper in ihren Videos allesamt übergrößen trugen. Nur unterscheidet sich der heutige Oversized Look in einem wichtigen Aspekt, er bezieht sich nur noch auf die Länge der Stücke und nicht mehr zusätzlich auf die Weite wie in den 90er. So sind die Teile alle Lang geschnitten aber trotzdem noch eng in ihrer Passform. Dieser Trend ist damit meiner Meinung nach straßentauglicher als der Trend in den 90er, wenn nicht sogar ein momentaner Modestandard.

 

So geht der Oversized Look

Wie auch bei vielen anderen Looks ist im Grunde alles erlaubt, solang eben ein Oversize Teil dabei ist. Den Anfang macht die Hose sie sollte recht eng sitzen, also mindestens „Slim-Fit“ sein. Bei Farben, Waschungen, Muster etc. gibt es keine feste Regel, das ist jedem selbst überlassen. Welche Schuhe ihr dazu anzieht ist euch auch selbst überlassen, meiner Meinung nach eignen sich am besten auffällige Sneaker aber auch Boots/Stiefel sehen zum Oversized Style gut aus.

Kommen wir nun zu den wichtigen Kleidungsteilen. Alles fängt mit einem längeren bzw. überlangen (oversized) T-Shirt an, es sollte wirklich lang sein so dass es z.B. unter einem Hoodie noch hinaus schaut. Wie gerade schon erwähnt zieht man über dem oversized T-Shirt noch ein etwas kürzeres Teil an wie einen Oversized Hoodie, wichtig! der aber noch kürzer als das Shirt ist.

Hier noch ein paar Alternativen zum oben genannten Beispiel:
– Erste Alternative: Oversized T-Shirt und darüber ein normaler Zip-Hoody.
– Zweite Alternative: Oversized T-Shirt und eine Oversized Jeans Jacke rüber.
– Dritte Alternative: Oversized Tank Top und darüber ein Oversized T-Shirt und bei gefallen darüber noch ein Oversized Hoodie.

Noch ein kleiner Tipp zuletzt, wer sich das erste mal an diesen Style heran traut sollte etwas vorsichtiger sein und nicht direkt Übertreiben, denn das kann ganz schnell schief gehen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.