Osprey Longboards – Kaufempfehlung, Test und Vergleich

In diesem Beitrag beschäftige ich mich mit dem Longboard-Hersteller „Osprey“.

Kurze Fakten:

Woher stammt die Marke Osprey Longboard?

Osprey startete im Jahr 1994 als kleine Surfer-Marke, die sich auf die Schaffung einer begrenzten Anzahl von Neoprenanzüge und Surf Hardware für die lokalen Surfgeschäfte entlang der Devon- und Cornwallsküste spezialisiert hatte.
Mit den Jahren wuchs Osprey zu einer immer größeren Firma, die neue Geschäftswäge erschloss und somit ihr Sortiment weiter vergrößerte.
So bietet Osprey heutzutage nicht nur mehr Neoprenanzüge und Surf-Hardware an sondern auch Mode, Skateboards, Longboards und vieles mehr.

Warum solltest du ein Osprey Longboard kaufen?

Die Longboards von Osprey bringen Spaß und Funktionalität mit sich egal ob Anfäger oder Profi. Osprey Produkte wurden auf höchsten technischen und qualitativen Niveau entwickelt und über Jahre an die Bedürfnisse des Sportlers angepasst.

 

Review / Test:

Ich habe mich nach langen überlegen dazu entschieden ein ausführlichen Test/Review über das Osprey Twin Tip Phoenix zu schreiben, da mir das Osprey Longboard Twin Tip Phoenix am besten aus der Reihe der Longboards von Osprey gefällt und meiner Meinung nach ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

 

Osprey Longboard Twin Tip phoenix

Das Deck des Longboardes besteht aus einer Kombination von 6-lagigen kanadischem Ahorn und 1-lage geräuchertem Bambus. Die Einbeziehung von Bambus macht das Longboard sehr robust und ermöglicht es, sehr gut Druck zu widerstehen außerdem bietet es Stabilität und maximale Kontrolle.

Die Steuerung des Longboard wird durch sein Twin Tip Design und seinen Drop-Through Achsen verbessert und verhindert so lästige Wheel-Bites.

Das Kugellager ist ein ABEC 9 Chromkugellager mit Gummidichtung und Ölschmierung.

An den Achsen befinden sich 70mm x 50mm PU-gegossene Rollen.

Fazit: Das Osprey Twin Tip Phoenix ist nicht nur ein geeignetes Longboard zum Cruisen in der Stadt, sondern eignet sich durch sein Twin-Tip Design genauso zum Craven. Es richtet sich an Anfänger und Einsteiger, die ein Board suchen das recht stabil und einfach zum Fahren ist.

Da ich dieses Board selbst als Anfänger gefahren bin kann ich euch noch sagen falls ihr etwas schneller voran wollt bestellt euch andere Kugellager mit. Die Rollen sind weder zu hart noch zu weich. Stabile Achsen mit weichen Lenk-Gummis und ihr fahrt recht leise (also es klappert nicht irgendetwas laut herum). Wer die Achsen noch etwas weicher oder härter mag kann nach einiger Zeit auch einfach für ein paar Euros neue Lenk-Gummis kaufen aber verschwendet am Anfang erstmal nicht zu viel Gedanken daran, das kommt dann mit der Zeit und persönlichen Vorlieben 🙂

 

Osprey Longboard Twin Tip

Osprey Longboard Twin Tip
8.2

Preis-Leistungs-Verhältnis

10/10

    Design

    9/10

      Kugellager

      6/10

        Achsen

        8/10

          Rollen

          9/10

            Pros

            • Preis-Leistungs-Verhältnis
            • Einsteiger/Anfänger freundlich
            • Perfekt für die Stadt
            • Design

            Cons

            • langsames Kugellager
            4 Comments

            Add a Comment

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *